Diese Seite nutzt Cookies.

Wenn Sie Ihre Browser Einstellungen nicht anpassen akzeptieren Sie die Nutzung.

Okay

Aktuelles von den Stadtwerken Wolfhagen

Aktuelle Hinweise zu Eon-Preisanpassung und AGB-Änderung

Es wiederholt sich alle paar Monate in unschöner Unregelmäßigkeit: Der Düsseldorfer Stromkonzern Eon erhöht seine Preise. Am 1. Juni soll es wieder so weit sein: Kunden im Tarif „OptimalStrom“ sollen ab dem Tag über 3 Cent mehr für die Kilowattstunde Strom zahlen

Nutzen Sie Ihr Sonderkündigungsrecht - weiter

 

Extra-Termine und Broschüre: Stadtwerke erklären Jahresrechnungen

Seit dieser Woche versenden die Stadtwerke Wolfhagen die jährlichen Turnusrechnungen. Der Kundenservice beantwortet gerne alle Fragen dazu - im Servicecenter in Wolfhagen, in einer neuen Broschüre und an Extra-Terminen in Bad Emstal und Habichtswald.

Weiterlesen ...

Download Liefervertäge

Ihr Auftragsformular als PDF

Der einfachste Weg, Stromkunde der Stadtwerke Wolfhagen zu werden, führt über unser Online-Kundenportal. Gerne können Sie uns selbstverständlich auch per Post einen Lieferauftrag zukommen lassen. Die Formlulare können Sie hier herunterladen

 

WOHLFÜHLSTROM ÖKO, WOHLFÜHLSTROM ÖKOFIX und WOHLFÜHLSTROM ÖKO WÄRME (Heizstrom)

 


SEPA-Mandat

Stromherkunft: Historische Werte

Gesamtstromlieferung der Stadtwerke Wolfhagen GmbH des Jahres 2012:

 Anteil der Energieträger: Kernkraft = 3,2%, Kohle: 9,7%, Erdgas: 1,9%, sonstige fossile Energieträger = 0,7%, Erneuerbare Energien gefördert nach EEG =35,5% und sonstige Erneuerbare Energien 49%. Damit verbundene Umweltauswirkungen: radioaktiver Abfall 0,00009 g/kWh, Kohlendioxid-Emission: 116 g/kWh.

Durchschnittswerte 2012 der Stromerzeugung in Deutschland (Quelle VDN): Anteil des Energieträgers Kernkraft: 17,1%, Kohle: 45,6%, Erdgas: 9,8%, sonstige fossile Energieträger = 3,2%, Erneuerbare Energien gefördert nach EEG = 20,8% und sonstige Erneuerbare Energien 3,5%. Damit verbundene Umweltauswirkungen: radioaktiver Abfall: 0,0005 g/kWh, Kohlendioxid-Emission: 522 g/kWh.

 

Gesamtstromlieferung der Stadtwerke Wolfhagen GmbH des Jahres 2011:

Anteil der Energieträger: Kernkraft = 4,8%, Kohle: 12,7%, Erdgas: 3,1%, sonstige fossile Energieträger = 3,8%, Erneuerbare Energien gefördert nach EEG =24,1% und sonstige Erneuerbare Energien 51,5%. Damit verbundene Umweltauswirkungen: radioaktiver Abfall 0,00013 g/kWh, Kohlendioxid-Emission: 156 g/kWh.

Durchschnittswerte 2011 der Stromerzeugung in Deutschland (Quelle VDN): Anteil des Energieträgers Kernkraft: 17,7%, Kohle: 41,7%, Erdgas: 14,2%, sonstige fossile Energieträger = 5,4%, Erneuerbare Energien gefördert nach EEG = 15,8% und sonstige Erneuerbare Energien 5,2%. Damit verbundene Umweltauswirkungen: radioaktiver Abfall: 0,0005 g/kWh, Kohlendioxid-Emission: 503 g/kWh.

 

Gesamtstromlieferung der Stadtwerke Wolfhagen GmbH des Jahres 2010:

Anteil der Energieträger: Kernkraft = 2,09%, Kohle: 4,81%, Erdgas: 0,94%, sonstige fossile Energieträger = 0,15 %, Erneuerbare Energien gefördert nach EEG =19,84 % und sonstige Erneuerbare Energien 72,18%. Damit verbundene Umweltauswirkungen: radioaktiver Abfall 0,000056 g/kWh, Kohlendioxid-Emission: 344,39 g/kWh.

Durchschnittswerte 2010 der Stromerzeugung in Deutschland (Quelle VDN): Anteil des Energieträgers Kernkraft: 24,5 %, Kohle: 42,5%, Erdgas: 11,7%, sonstige fossile Energieträger = 3,3%, Erneuerbare Energien gefördert nach EEG = 14,9% und sonstige Erneuerbare Energien 3,1%. Damit verbundene Umweltauswirkungen: radioaktiver Abfall: 0,0007 g/kWh, Kohlendioxid-Emission: 494 g/kWh.

 

Gesamtstromlieferung der Stadtwerke Wolfhagen GmbH des Jahres 2009:

Anteil der Energieträger: Kernkraft = 10,01 %, fossile und sonstige Energieträger = 36,69 % und Erneuerbare Energien =53,30 %. Damit verbundene Umweltauswirkungen: radioaktiver Abfall 0,00025 g/kWh, Kohlendioxid-Emission: 344,39 g/kWh.

Durchschnittswerte 2009 der Stromerzeugung in Deutschland (Quelle VDN): Anteil des Energieträgers Kernkraft: 24,9 %, fossile und sonstige Energieträger: 57,8 %, Erneuerbare Energien: 17,3 %. Damit verbundene Umweltauswirkungen: radioaktiver Abfall: 0,0007 g/kWh, Kohlendioxid-Emission: 508 g/kWh. 

 

Gesamtstromlieferung der Stadtwerke Wolfhagen GmbH des Jahres 2008:

Anteil der Energieträger: Kernkraft = 15,07 %, fossile und sonstige Energieträger = 42,37 % und Erneuerbare Energien =42,56 %. Damit verbundene Umweltauswirkungen: radioaktiver Abfall 0,00029 g/kWh, Kohlendioxid-Emission: 460,52 g/kWh.

Durchschnittswerte 2008 der Stromerzeugung in Deutschland (Quelle VDN): Anteil des Energieträgers Kernkraft: 25 %, fossile und sonstige Energieträger: 59 %, Erneuerbare Energien: 16 %. Damit verbundene Umweltauswirkungen: radioaktiver Abfall: 0,0007 g/kWh, Kohlendioxid-Emission: 506 g/kWh.

 

Gesamtstromlieferung der Stadtwerke Wolfhagen GmbH des Jahres 2007:

Anteil der Energieträger: Kernkraft = 14,0 %, fossile und sonstige Energieträger = 61,0 % und Erneuerbare Energien =25,0 %. Damit verbundene Umweltauswirkungen: radioaktiver Abfall 0,0004 g/kWh, Kohlendioxid-Emission: 652 g/kWh.

Durchschnittswerte 2007 der Stromerzeugung in Deutschland (Quelle VDN): Anteil des Energieträgers Kernkraft: 24 %, fossile und sonstige Energieträger: 61 %, Erneuerbare Energien: 15 %. Damit verbundene Umweltauswirkungen: radioaktiver Abfall: 0,0007 g/kWh, Kohlendioxid-Emission: 541 g/kWh. 

 

Gesamtstromlieferung der Stadtwerke Wolfhagen GmbH des Jahres 2006:

Anteil des Energieträgers Kernkraft = 16 %, fossile und sonstige Energieträger = 49 % und Erneuerbar Energien = 36 %. Damit verbundene Umweltauswirkungen: radioaktiver Abfall 0,00046 g/kWh, Kohlendioxid-Emission: 445 g/kWh.

Durchschnittswerte 2006 der Stromerzeugung in Deutschland: Anteil des Energieträgers Kernkraft: 29 % , fossile und sonstige Energieträger: 59 %, Erneuerbare Energien: 12 %. Damit verbundene Umweltauswirkungen: radioaktiver Abfall: 0,0008 g/kWh, Kohlendioxid-Emission: 520 g/kWh.

 

Gesamtstromlieferung der Stadtwerke Wolfhagen GmbH des Jahres 2005:

Anteil des Energieträgers Kernkraft = 23,12 %, fossile und sonstige Energieträger = 59,94 % und Erneuerbar Energien = 16,94 %. Damit verbundene Umweltauswirkungen: radioaktiver Abfall 0,00067 g/kWh, Kohlendioxid-Emission: 604,61 g/kWh.

Durchschnittswerte 2005 der Stromerzeugung in Deutschland (Quelle VDN): Anteil des Energieträgers Kernkraft: 29 % , fossile und sonstige Energieträger: 60 %, Erneuerbare Energien: 11 %. Damit verbundene Umweltauswirkungen: radioaktiver Abfall: 0,0008 g/kWh, Kohlendioxid-Emission: 514 g/kWh.

 

Gesamtstromlieferung der Stadtwerke Wolfhagen GmbH des Jahres 2004:

Anteil des Energieträgers Kernkraft = 50 %, fossile und sonstige Energieträger = 35 % und Erneuerbar Energien = 15 %. Damit verbundene Umweltauswirkungen: radioaktiver Abfall 0,0018 g/kWh, Kohlendioxid-Emission: 289 g/kWh.

Durchschnittswerte 2004 der Stromerzeugung in Deutschland: Anteil des Energieträgers Kernkraft: 30 % , fossile und sonstige Energieträger: 60 %, Erneuerbare Energien: 10 %. Damit verbundene Umweltauswirkungen: radioaktiver Abfall: 0,0008 g/kWh, Kohlendioxid-Emission: 590 g/kWh.

Stromherkunft

Woher kommt unser Strom?

(Klicken Sie hier, um direkt zum Strommix der Stadtwerke Wolfhagen zu springen.)

 

Paradox: Gesetzliche Regelungen erschweren Direktvermarktung lokal erzeugter Energie

Das Ziel ist klar und unstrittig: Die Stadtwerke Wolfhagen wollen den Strom, der in der Region erzeugt wird, direkt an ihre Kunden verkaufen. Haushalte und Betriebe im Wolfhager Land sollen mit Strom aus dem Wolfhager Land versorgt werden.

Das ist leider schwierig. Doch seit 2016 schaffen es die Stadtwerke, einen Teil des Stromes, mit dem die Tarifkunden beliefert werden, aus lokalen Quellen zu decken.

 

WOHLFÜHLSTROM: Sauber wie immer und immer regionaler

Ökostrom RE: Garantiert sauberer Strom von den Stadtwerken WolfhagenSauber wie immer: Strom von den Stadtwerken Wolfhagen ist immer grün! Das garantiert das Label „Ökostrom RE“. Es zeigt, dass die Kilowattstunden, die unsere Kunden verbrauchen, zeitgleich erneuerbar erzeugt und in das Stromnetz eingespeist werden. Das belegen so genannte Herkunftsnachweise, die im Herkunftsnachweisregister beim Umweltbundesamt registriert sind. Eine doppelte Vermarktung des sauberen Stroms ist dadurch ausgeschlossen.

„Ökostrom RE“ stellt außerdem sicher, dass eine direkte Verbindung zwischen dem Netzanschluss der Erzeugungsanlagen und den Kunden der Stadtwerke Wolfhagen besteht. Ausgeschlossen ist dagegen, dass der regenerative Strom von Konzernen erzeugt wird, die Atomkraftwerke betreiben.
Einen Nachweis, der belegt, dass ein Teil der Strommenge nah beim Verbraucher erzeugt wurde, liefert das Label „Ökostrom RE“ nicht. Dies erreichen die Stadtwerke Wolfhagen auf einem anderen Weg.

 

Strom aus unserer Region

Immer regionaler: Die Stadtwerke kaufen Strom bei einem Händler, der unter anderem Kilowattstunden von Produzenten (Windparks, Blockheizkraftwerken etc.) aus der Region bezieht. Am Ende des Jahres kann der Lieferant gegenüber den Stadtwerken Wolfhagen exakt Auskunft über den Anteil regionaler Stromerzeugung an seiner gesamten Stromlieferung geben. Und die Stadtwerke Wolfhagen können Ihren Kunden sagen, zu welchem Anteil ihre Stromversorgung aus regionalen Quellen gedeckt wurde.

 

Großer Aufwand - nötig wegen gesetzlicher Regelungen

Die aktuellen Bestimmungen im Erneuerbare-Energien-Gesetz (EEG) sehen vor, dass regenerativ erzeugter Strom an der Börse vermarktet wird. Dort aber gilt er genau wie der Strom aus Kohle- und Atomkraftwerken als Graustrom. Ein Unterschied zwischen schmutzigem und sauberem Strom wird nicht gemacht. Das heißt auch: Der regenerativ erzeugte Strom wird dadurch der Eigenschaften beraubt, die ihn wertvoll machen und gegenüber der konventionellen Energie auszeichnen. Eine schwer nachvollziehbare und unhaltbare Situation …

… die freilich den großen Energiekonzernen entgegen kommt. Sie können weiter ihren schmutzigen Strom aus Braun- und Steinkohle und Uran vermarkten. Sie müssen ihre Kraftwerke nicht dem Wettbewerb der vielen dezentralen Erzeuger aussetzen. Und sie können dank günstiger CO2-Emissionsrechte weiterhin Gewinn damit machen.

 

Sauberen Strom verkaufen und gleichzeitig sauberen Strom einkaufen, um ihn zu verkaufen

Wer, so wie die Stadtwerke Wolfhagen es tun, sowohl bei der Erzeugung als auch bei der Belieferung auf sauberen Strom setzt, handelt gezwungenermaßen paradox: Man erzeugt sauberen Strom, den man als schmutzigen verkauft, während man sich gleichzeitig bei Stromhändlern mit zertifiziert sauberem Strom eindeckt - und ergänzend mit dem grauen Einheitsstrom der Börse vorlieb nehmen muss. So sieht es das geltende Recht vor. Es gibt uns den Rahmen vor, den wir im Sinne unserer Kunden voll ausnutzen. Damit Ihr Strom so grün, günstig und regional wie möglich ist!

Haben Sie weitere Fragen? Gerne erläutern wir Ihnen weitere Details zu unseren Produkten - Sie erreichen unsere Experten per E-Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!.

 

Klimaschutz in der REgion

„Ökostrom RE“ - Die Abkürzung RE steht für REgionales Investment. Die Stadtwerke Wolfhagen haben sich vertraglich verpflichtet, in Abhängigkeit zu ihrem Stromabsatz ein Klimaschutzprojekt im Wolfhager Land zu fördern. Die Höhe der Investition liegt bei mindestens 250 Euro pro Gigawattstunde Absatz. 

 

Information über die Stromherkunft gemäß § 42 Energiewirtschaftsgesetz (EnWG vom 13.07.2005):

Nachweise des Umweltbundesamtes garantieren die klimaneutrale und nachhaltige Produktion des Stroms für unserere WOHLFÜHLSTROM-Produkte.

Strommix Stadtwerke Wolfhagen 2016


Unser Strommix im Vergleich

Datenbasis des aktuellen Strommixes ist das Lieferjahr 2016. Die fortwährende Qualität unserer WOHLFÜHLSTROM-Produkte wird durch aktuelle Lieferverträge garantiert.

Strommix unserer WOHLFÜHLSTROM-Produkte (ehemals blue power Produkte): Anteil der Energieträger: Kernkraft = 0%, Kohle: 0%, Erdgas: 0%, sonstige fossile Energieträger = 0%, Erneuerbare Energien gefördert nach EEG = 45,30% und sonstige Erneuerbare Energien = 54,70%. Damit verbundene Umweltauswirkungen: radioaktiver Abfall 0,0 g/kWh, Kohlendioxid-Emission: 0,0 g/kWh.

Gesamtstromlieferung der Stadtwerke Wolfhagen GmbH des Jahres 2016: Anteil der Energieträger: Kernkraft = 1,80%, Kohle = 5,70%, Erdgas = 2,00%, sonstige fossile Energieträger = 0,30%, Erneuerbare Energien gefördert nach EEG = 45.3% und sonstige Erneuerbare Energien = 44,90%. Damit verbundene Umweltauswirkungen: radioaktiver Abfall = 0,00000 g/kWh, Kohlendioxid-Emission = 67 g/kWh.

Durchschnittswerte 2016 der Stromerzeugung in Deutschland: Anteil des Energieträgers Kernkraft = 14,30%, Kohle = 41,80%, Erdgas = 9,50%, sonstige fossile Energieträger = 2,40%, Erneuerbare Energien gefördert nach EEG = 28,80% und sonstige Erneuerbare Energien = 3,20%. Damit verbundene Umweltauswirkungen: radioaktiver Abfall: 0,0004 g/kWh, Kohlendioxid-Emission: 471 g/kWh.

 

Kohlendioxid-Entlastung:

Sie möchten wissen, wie viel Emissionen Sie als WOHLFÜHLSTROM-Kunde der Stadtwerke Wolfhagen einsparen? Dann multiplizieren Sie einfach Ihren Gesamtjahresverbrauch mit den in Gramm je Kilowattstunde angegebenen CO2-Emissionen des deutschlandweiten Strommixes: 

X kWh * 584 Gramm Kohlendioxid = Ihre persönliche Kohlendioxid-Einsparung.

WOHLFÜHLSTROM ÖKOFIX

Schon seit langem günstig

Stadtwerke Wolfhagen Ökostrom RE webMit dem Stromtarif WOHLFÜHLSTROM ÖKOFIX beweisen die Stadtwerke Wolfhagen, dass eine sichere Stromversorgung mit umweltverträglicher Erzeugung machbar ist. Und zwar zu einem sehr günstigen Preis. 

Strompreis im Netzgebiet der Stadtwerke Wolfhagen (inklusive Habichtswald):Arbeitspreis: 25,17 ct/kWh (Netto = 21,15 ct/kWh)
Grundpreis: 6,15 €/Monat (Netto = 5,17 €/Monat)

Strompreis im restlichen Wolfhager Land - Netzgebiet der Energienetz Mitte (ehemals Eon Mitte)
Arbeitspreis:
24,40 ct/kWh brutto (Netto = 20,50 ct/kWh)
Grundpreis: 9,90 €/Monat brutto (Netto = 8,32 €/Monat)

Wechseln Sie jetzt!
 

Ihre Vorteile im Tarif WOHLFÜHLSTROM ÖKOFIX

 

Ihr Vorteil: Einfacher Wechselprozess

Stadtwerke-Kunde werden ist kinderleicht. Sie brauchen nichts zu tun, außer unser Formular auszufüllen – den Rest erledigen wir für Sie.  

Unser aller Vorteil: Klima schützen und Energiewende vorantreiben

Wir nehmen unsere Verantwortung für den Klimaschutz ernst – und liefern unseren Tarifkunden ausschließlich sauberen Strom, der ohne den Ausstoß klimaschädlicher Gase erzeugt wird. Produziert wird der Strom in Kraftwerken, die in das gleiche Netz einspeisen, aus dem unsere Kunden ihre Strom beziehen. Und einen wachsenden Teil des Stroms, den wir an unsere Kunden liefern, beziehen wir seit 2016 aus unserer Heimatregion. Wenn Sie den Fernseher einschalten oder im Internet surfen, steht deshalb fest: Sie verbrauchen Strom, der ohne Ausstoß schädlicher Klimagase hergestellt wurde.

Und mehr noch: Mit jeder Kilowattstunde WOHLFÜHLSTROM fördern Sie ein regionales Klimaschutzprojekt. Denn wir haben uns verpflichtet, für jede Kilowattstunde einen kleinen Betrag für ein Klimaschutzprojekt zu spenden.

Als Kunde der Stadtwerke Wolfhagen stärken Sie außerdem ein Unternehmen, das aktiv in die Erzeugung erneuerbarer Energien in Nordhessen investiert. Daran können Sie persönlich teilhaben – all unseren Stromkunden steht die Mitgliedschaft in der BürgerEnergieGenossenschaft Wolfhagen e.G. (BEG) offen. Der Genossenschaft gehören 25 Prozent der Stadtwerke. Folgerichtig bekommt sie ihren Teil vom Unternehmensgewinn und gestaltet die Zukunft der Stadtwerke aktiv mit. Die Ausrichtung auf regenerative Energien ist dadurch einmal mehr sichergestellt.

Wechseln Sie jetzt!


WOHLFÜHLSTROM ÖKOFIX: Tarifdetails auf einen Blick

Laufzeit und Kündigung: Die Mindestvertragslaufzeit beträgt zwei Jahre. Der Vertrag verlängert sich anschließend um weitere zwölf Monate, wenn er nicht mit einer Frist von einem Monat zum Ablauf der Vertragslaufzeit schriftlich gekündigt wird.

Zahlungsweise: Einzugsermächtigung und Überweisung.

Energiemix: 100 Prozent Ökostrom.

Unterkategorien

Strom von hier

Stadtwerke-Wolfhagen-Strom-regional-versorgt

Ökostrom RE

Oekostrom RE

EINFACHER WECHSEL

Kundenportal

Stadtwerke Wolfhagen GmbH

Siemensstraße 10
34466 Wolfhagen

Telefon: 05692 - 99634-0
Telefax: 05692 - 99634-19